…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.

Dr. Rohr zum Seminar:
Zum Inhaltlichen möchte ich Ihnen wiederum die neuesten Entwicklungen aufzeigen. So haben die FIU und die FMA ihre jeweiligen Jahresberichte veröffentlicht, aus denen auch die Spuren der Pandemie sichtbar sind. Die Auswirkungen von Covid 19 sollten wir auch dahingehend nicht unterschätzen, als trotz all der Probleme und Leiden, die Covid 19 mit sich brachte, die Pandemie auf der anderen Seite auch zur Folge hatte, dass man sich neue Wege der Kommunikation und Zusammenarbeit überlegen musste. Davon profitiert hat sicher die digitale Zusammenarbeit und diese Entwicklungen werden bleiben.  Auf den 1. April 2021 hin wurde das abgeänderte SPG in Kraft gesetzt. Die Änderungen betreffen die Anpassung an die fünfte Geldwäscherichtlinie der EU. Entsprechend musste auch die Verordnung angepasst werden. Die FMA hat ferner ein neues Informationsschreiben zu aktuellen Sorgfaltspflichtthemen veröffentlicht. Interessant dürfte auch ein Überblick über die Sanktionen sein, die die FMA nun zu veröffentlichen hat, vor allem welche Bereiche sie betreffen. Daneben werde ich auch versuchen einen Ausblick übe die Landesgrenzen hinaus zu machen, wo dies Sinn macht und Ihnen zusätzliche Informationen bietet. Ich freue mich auf das Seminar und der Dialog muss ja trotz Videokonferenz nicht zu kurz kommen, auch wenn die Kaffeepause nur virtuell ist.

Ort: ZOOM (virtuell)
Dozent: Dr. Andreas Rohr
Datum, Donnerstag 27. Mai 2021
Zeit: 8.30 bis 12.00 Uhr

Kosten: CHF 250.00  inkl. Teilnahmebestätigung gem. Sorgfaltspflichtgesetz – wir per Post zugestellt!

Teilehmer: maximal 25

Die Kursunterlagen sowie die Login-Daten erhalten Sie kurz vor dem Seminar.

Weitere Informationen über das gesamte Programm und die Neuerungen finden Sie unter WWW.CQT.LI

Sorgfaltpflichtgesetz-2021                  Sorfaltspflichtverordnung 2021

…falls noch mehrere Anfragen eingehen sollten werden wir am 2. Juni ein weiteres Seminar durchführen!


Ziel: Die Kursteilnehmer und -teilnehmerinnen erhalten ein Update über interessante neue Entwicklungen im Bereich der Sorgfaltspflichten. Das Seminar wird in «Zoom» abgehalten. Aufgrund des kleineren Aufwandes für Infrastruktur etc. haben wir den Preis auf CHF 250.00 gesenkt.